Fahr‘ mit uns vom 9. bis zum 16. Oktober 2019 nach Lissabon!

Eine Bildungsreise nach Lissabon? Die Stadt, aus der deine Freund*innen auf Instagram gerade nur Bilder von Törtchen, gemütlichen Gassen und dem Meer posten? Was soll mensch denn da lernen?

Naja, zum Beispiel, dass die Portugies*innen sich vor genau 45 Jahren zur „Nelkenrevoultion“ erhoben und damit die längste Diktatur Europas stürzten. Wir wollen uns anschauen, wie der Widerstand im faschistischen Salazar-Regime aufgebaut wurde und was ein Buch, ein Lied und ein paar Blumen mit seinem Sturz zu tun haben. Welchen Einfluss hatte die koloniale Vergangenheit Portugals auf den Umbruch? Wie stellte man sich eine sozialistische Zukunft vor? Und, was passiert eigentlich, wenn die Revolution vorbei ist? Diese und viele andere Fragen wollen wir uns gemeinsam beantworten, darüber diskutieren und dabei natürlich auch Lissabon erkundigen. Wir wollen aber auch einen Blick auf aktuelle politische Kämpfe werfen und betrachten, vor welchen Herausforderungen die politische Linke heute in Portugal steht. Neben Museumsbesuchen und Workshops, die wir für euch vorbereiten, gibt es auch die Gelegenheit, euch selbst in spannende Themen einzuarbeiten, um euch und die Gruppe selbst weiterzubilden – denn unser Motto ist: Bildet Banden, bildet euch! Keine Angst, wir haben eine Woche Zeit und die Törtchen und das Meer werden dabei nicht zu kurz kommen, versprochen!

 

Fühl‘ dich eingeladen dich in Ruhe auf dieser Website unserer Bildungsfahrt umzuschauen und dich anzumelden, wir freuen uns auf dich! Wenn du mit uns zusammen nach Lissabon fliegen möchtest, schreib‘ uns ein paar Sätze zu dir und warum du gern mitkommen möchtest. Um uns vorher besser kennen zu lernen und die Fahrt vorzubereiten, ist die Teilnahme an einem vorherigen Treffen am 29. September verbindlich.

 

 

 

Willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.